Skip to main content

Suchmaschinenoptimierung – Die SEO-Angebote

SEO-Controlling

Nur 59,90 Euro jeden Monat

Der Prozess der SEO in der Pflege bedarf ein Controlling. Je nach Stärke der Konkurrenz empfiehlt sich die Häufigkeit des Controllings.

Meine SEO-Tools machen einmal jeden Monat ein komplettes SEO-Controlling von den Bereichen Metas, Inhalte, Struktur und Technik.

Ebenso werden Backlinks überwacht. Jeden Monat gibt es einmal einen SEO-Bericht.

Backlinks gehören zum Webdesign mit Suchmaschinenoptimierung

Backlinks

Nur 119 Euro jeden Monat

Für monatlich 119 Euro erhalten Sie insgesamt 30 Do-Follow Backlinks aus dem Text heraus, die themenbezogen sind.

Der Vertrag läuft 12 Monate und verlängert sich automatisch. Es sei denn, Sie möchten kündigen. Das können Sie zum Vertragsende tun.

Ein gezielter Backlinkaufbau mit 20 Backlinks je Monat, beginnt bei mir ab 595 Euro je Monat.

SEO-Homepage

Ab 7500 Euro mit exclusiv Design

Die SEO-Homepage wird gezielt auf Ihre Branche, Ihre Angebote sowie Leistungen und Mitbewerber entwickelt. Das Ziel ist Seite 1 im Ranking.

Es gibt 7 Keywordarten, die ich ihnen in die SEO-Homepage integriere. Bilder und Unternehmenstexte liefern Sie bitte. Gegen Aufschlag, mache ich das.

Eine SEO-Homepage erhält nach Fertigstellung noch 3 Monate die SEO-Pflege dazu.

Was bringt Suchmaschinenoptimierung für Webseitenbetreiber?

Wer eine Seite im Internet betreibt, der ist fast unweigerlich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – konfrontiert, besonders wenn die Website auch gewinnbringend genutzt werden soll. Die Optimierung von Seiten für Suchmaschinen befasst sich mit allen Maßnahmen, die dazu führen, dass bei Suchanfragen zu einem Thema die Seite möglichst weit vorne in der Ergebnisliste aufscheint. Je weiter vorne eine Seite im Ranking der Suchmaschinen gelistet wird, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nutzer die Seite besucht. Bei der Optimierung gibt es zwei Teilbereiche: Maßnahmen, die direkt die Seite betreffen und Maßnahmen, die nur indirekte Auswirkungen auf das Ranking haben. Vor allem letztere sind nur schwer zu beeinflussen, allerdings ist eine Steuerung nicht gänzlich unmöglich, wenn auch der Aufwand höher ist.

Wozu Suchmaschinenoptimierung an der Webseite?

Vor allem die Maßnahmen direkt auf der Seite, können Seitenbetreiber direkt steuern, wenn auch hier ein technisches Grundverständnis notwendig ist. Die betrifft beispielsweise das Einfügen eines Meta-Titels bzw. einer Meta-Beschreibung. Diese müssen in den Code der Seite integriert werden. Dies ist notwendig, denn die Suchmaschinen lesen vorrangig nicht die Überschriften, die für den Nutzer später gedacht sind, sondern nutzen in erster Linie die Tags im Hintergrund. Meta-Tags bei der Suchmaschinenoptimierung sind damit ein erster Anhaltspunkt für die Algorithmen der Suchmaschinen, damit sie überhaupt wissen, worum es bei der Seite geht.

Damit die Seite selbst ebenfalls indexiert werden kann, muss sie richtig codiert sein. Dies ist vor allem wichtig, wenn es Weiterleitungen oder temporäre Wartungsarbeiten gibt. Wurden hier Fehler gemacht, kann es sein, dass eine Seite gänzlich aus dem Ranking bei einer Suchanfrage rausfliegt.

Suchmaschinenoptimierung ist mehr als nur Technik an der Webseite

SEO befasst sich nicht nur mit dem technischen Hintergrund, sondern auch mit dem Inhalt. Der Content ist immer eine Gratwanderung in der Suchmaschinenoptimierung, denn er soll einerseits für Suchmaschinen aufbereitet sein, andererseits für den Nutzer lesbar sein und einen Mehrwert bieten. Der Content sollte in erster Linie einzigartig sein und nicht im gleichen Wortlaut auf anderen Seiten auftauchen. Zitate sind zwar möglich, müssen allerdings als solche gekennzeichnet werden und möglichst kurz sein. Außerdem sollte der Inhalt formatiert sein. Dazu gehören unter anderem H1-H3 Überschriften.

Bei SEO spielen im Content auch die Keywords eine wichtige Rolle. Bei den Keywords handelt es sich um einzelne Wörter oder kurze Phrasen, die auch die Nutzer bei den Suchanfragen verwenden. SEO ist keine exakte Wissenschaft und vor allem bei der Häufigkeit von einem Keyword scheiden sich die Geister. Beim sogenannten Keyword-Stuffing wird eine besonders hohe Dichte verwendet, was allerdings den Text schwer lesbar macht. Daher wird eine durchschnittliche Keyworddichte von etwa zwei Prozent bei der Suchmaschinenoptimierung favorisiert.

Die Auswahl der Keywords bei SEO ist wiederum eine schwierige Angelegenheit. Grundsätzlich bietet es sich an sehr häufige Schlüsselwörter zu verwenden. Diese werden allerdings von sehr vielen anderen Seitenbetreibern ebenfalls genutzt. Zwar müssen häufige Schlüsselwörter in den Texten auftauchen, eine Durchmischung von häufigen und weniger häufigen Keywords hat oft eine größere Chance in den Rankings in den vorderen Plätzen zu landen. Suchmaschinen wie Google bieten für die Suchmaschinenoptimierung bereits zahlreiche Tools – viele davon kostenlos – an. Dazu gehören unter anderem auch Tools, wo die Häufigkeit von bestimmten Keywords aufscheint. Bevor ein Content erstellt wird, lohnt es sich diese Statistiken zu studieren, da bereits im Vorfeld die relevanten Keywords im Text eingebaut werden können.

Content bei der Suchmaschinenoptimierung

Im Bezug auf den Content ist es vor allem wichtig regelmäßig Inhalte zu publizieren. Auch wenn dies im Bereich von SEO ein sehr aufwendiger Teil ist, lohnt es sich. Regelmäßiger und guter Content wird nicht nur durch gute Rankings belohnt, sondern bringt auch Nutzer, die konstant die Seite verwenden. Bei der Suchmaschinenoptimierung sollt zwar kein doppelter Inhalt publiziert werden, es spricht allerdings nichts dagegen Inhalte zur recyceln. Zeitloser Content kann immer wieder verwendet und muss, wenn nur minimal verändert werden. Dazu gehören beispielsweise Artikel wiederkehrenden Themen mit Statistiken, bei denen nur die Zahlen auf den neuesten Stand gebracht werden müssen.

Auswirkungen der OFF-Page Suchmaschinenoptimierung

Teil von SEO ist auch die sogenannte Offpage-Optimierung. Dabei handelt es sich um Maßnahmen, die die eigene Seite nur indirekt betrifft. Hier sind vor allem die sogenannten Backlinks ein wichtiger Faktor. Bei den Backlinks handelt es sich um Links auf Seiten von Dritten. Diese Links sind für Suchmaschinen wie eine Empfehlung und haben einen entsprechend großen Stellenwert bei der Bewertung einer Seite. Obwohl sie in der Suchmaschinenoptimierung einen so großen Stellenwert haben, sind sie nur schwer zu beeinflussen.

Als SEO noch in den Kinderschuhen steckte, waren die Backlinks einer der wichtigsten Mittel bei der Bewertung, mittlerweile fließen aber zahlreiche weitere Faktoren ein. Aus diesem Grund entstand früher ein reger Handel mit diese Backlinks, was Suchmaschinen wie Google allerdings schnell unterbunden haben, da es für sie keine echte Empfehlung darstellte. Mittlerweile wird auf eine natürliche Entwicklung von Backlinks geachtet und Seiten, die innerhalb kürzester Zeit grundlos überdurchschnittlich viele Backlinks haben, sogar abgestraft, indem sie im Ranking nicht mehr berücksichtigt werden.

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung kann allerdings nach wie vor auf die Backlinks Einfluss genommen werden. Seitenbetreiber können sich beispielsweise Linkpartnerschaften suchen. Seitenbetreiber setzten gegenseitig Links auf der Webseite von der jeweils anderen Homepage. Wichtig dabei ist, dass nicht einfach ein Wort verlinkt wird, sondern dass der Link in einem inhaltlich zum Link passenden Kontext steht. Außerdem können in einschlägigen Foren Links gesetzt werden.

Viele glauben beim SEO mit Social Media den großen Fang im Bezug auf Links gemacht zu haben. Die Algorithmen von Suchmaschinen wie Google berücksichtigen diese Links allerdings nicht bzw. nicht in dem Ausmaß als auf normalen Webseiten. Dennoch sollten Seitenbetreiber auf eine Präsenz in für sie relevanten Netzwerken nicht verzichten. Social Media kann bei der Suchmaschinenoptimierung indirekt zur Generierung von Backlinks außerhalb dieser Netzwerke beitragen. Eine aktive Social Media Seite sorgt dafür, dass nicht nur Nutzer auf die Seite gelangen, sondern auch, dass diese Links oft wieder auf den Webseiten von anderen Nutzern verlinkt werden. Dadurch werden hochwertige Backlinks generiert, die sich auch positiv auf das Ranking auswirken können.

Regionale Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist eine so komplexe Aufgabe, die mittlerweile von Profis übernommen werden sollte, vor allem wenn mit einer Seite tatsächlich Gewinn gemacht werden soll. Bei der Optimierung müssen zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden sie die regionale oder überregionale Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinenoptimierung kann auch auf bestimmte Kundenkreise abzielen, die etwa mit einer regionalen Optimierung direkt angesprochen werden können.